🌑🌘🌗🌖🌕 NACHTKERZE, gemeine 🌑🌘🌗🌖🌕
LAT.: Oenothera biennis
NAMEN: Eisenbahnerlaterne, Schinkenwurz, gelbe Rapunzel
INHALTSSTOFFE: Linolsäure, Gamma-Linolsäure, Mineralstoffe, Aminosäuren, Vitamin E, Eiweiß
GESCHMACK: Die Blüten sehr süß, die Wurzel etwas bitter
VERWENDETE PFLANZENTEILE: im ersten Jahr die Wurzel, im zweiten Jahr die jungen Blätter und die Blüten und die Samen
ACHTUNG: Nicht in der Schwangerschaft anwenden
KURZ: ZUR RUHE KOMMEN; BRINGT LICHT INS DUNKLE; NACHHALTIGE UMSETZUNG; NÄHREND;

🌑🌑🌑

MYTHOLOGIE…
Es ist wenig bekannt über den Ursprung der Nachtkerze. Auch in meinem schon beachtlichen Bücherregal mit Pflanzenliteratur, findet sich nicht allzu viel. Deshalb hat es auch länger als gedacht gedauert, dieses Pflanzenportrait zu verfassen. Ich hätte mir sehr gewünscht, mehr über die Geschichte und die Mythologie… für mich und für dich …in Erfahrung zu bringen.
Erst ab dem 17. JHDT, nachdem sie bei uns in den Bauerngärten eingezogen ist und vor allem als Gemüsepflanze verwendet wurde, gibt es Aufzeichnungen. Später entdeckte man auch ihre Heilwirkung wieder.

Der lateinische Name lässt folgenden Rückschluss zu: „oino“ bedeutet im griechischen Wein und „ther“ bedeutet „wildes Tier, Jagd“. Einer Überlieferung zufolge, wurde die Nachtkerze mit Wein benetzt, was wiederrum wilde Tiere zu zähmen vermochte – was sehr gut zu ihr passt – aber zu diesem Schluss wirst du wohl später selber noch kommen.

So selbstverständlich, wie die Nachtkerze bei uns wächst, kommt man kaum auf die Idee, dass sie ihren Ursprung eigentlich gar nicht bei uns, sondern in Nordamerika hat. Dort haben sie die Ureinwohner als Heil- und Nahrungspflanze verwendet.

🌑🌑🌑

WO IST DIE NACHTKERZE ANZUTREFFEN…
Die Nachtkerze ist eine Pionierpflanze, d.h. sie wächst auf nährstoffarmen Böden – dort, wo sonst nicht so viel wächst: Auf Wegen, Ödflächen, Schuttplätzen, Bahngleisen – weshalb sie z.B. auch Eisenbahnerlaterne genannt wird.

Ihre starke Pfahlwurzel kann bis zu 2m tief in die Erde ragen. Diese Wurzel ist sehr nahrhaft – so nahrhaft wie 1 Zentner Ochsenfleisch, erzählt man sich. Zudem färbt sie sich beim Verarbeiten leicht rosa, weshalb sie von unseren Vorfahren einen weiteren Namen bekam: Schinkenwurz.
Aber ACHTUNG: Die Wurzel sollte nur im ersten Jahr geerntet werden, danach wird sie holzig und mundet nicht mehr.

Einfach in der Pflege und nahrhaft – Grund genug sie in den Bauerngärten als Gemüse zu pflanzen – von dort aus verbreitete sie sich am ganzen Kontinent. Mittlerweile gilt die Nachtkerze hierzulande als invasiver Neophyt.

🌑🌑🌑

MEINE GEDANKEN ZUR NACHTKERZE…
Sie ist eine Mondpflanze und wächst auf saturnischen Boden, den sie wiederrum nährt.
Diese Wechselbeziehung ist für mich schon im Namen ablesbar: „gemeine“ Nachtkerze bedeutet nämlich nicht, dass sie bösartig ist. Das Wort „gemein“ kommt ursprünglich von Austausch, Wechsel, daraus wurde später Gemeinschaft – Gemeinwohl kennt man vielleicht auch noch.

So nährt die Nachtkerze ihre Umgebung und auch den Menschen, der sich mit ihr verbindet – wie eine Mutter ihr Kind.

Die Nachtkerze bildet im ersten Jahr nur die Wurzel aus, schafft eine gute Basis, bevor sie im zweiten Jahr den Stängel formt und in die Blüte geht.
Was möchte die Nachtkerze mir sagen? Meine Kräfte bündeln. Mich erst sammeln. Ganz bei mir sein. Nichts überstürzen. Nicht mit Worten, nicht im Handeln. Stabilität. Geduld.

Ein wertvoller Hinweis in unserer schnelllebigen Zeit. Auch im Hinblick auf den Konsum und die Bereitstellung von Informationen… Schon morgen, wird der Beitrag von heute, Schnee von gestern sein…

Wenn sie im zweiten Jahr zu blühen beginnt. Blüht sie nicht nur einmal, wie z.B. ein Gänseblümchen. Die Nachtkerze blüht Nacht für Nacht. Immer wieder bildet sie neue Blüten aus, den ganzen Sommer über.

Ich sehe in diesem Verhalten einerseits, dass sie im ersten Jahr ihre Kräfte bündelt, wie schon oben beschrieben und dann nachhaltig einsetzt. Zudem gibt sie niemals auf – sie blüht und verblüht, blüht und verblüht, blüht und verblüht. Man könnte auch sagen, wenn sie im Workflow ist – kommt sie nicht mehr zur Ruhe. Sie ist überaktiv, hyperaktiv.

Die Nachtkerze geht in der Dämmerung in die Blüte. Bietet Nektar für die Nachtfalter.

Sie bringt Licht ins Dunkle – und das vermag sie tatsächlich. Denn, wenn du bei dir bist, zur Ruhe kommst, dir Zeit nimmst – für dich zu sein, es leise um dich wird, du loslässt, frei bist im Kopf, genau dann kommt die Erleuchtung… …weil das Licht wird immer in der Dunkelheit geboren wird.

Mit dem Licht, dass die Nachtkerze in die Dunkelheit bringt, macht sie gleichzeitig auch deine Schatten für dich sichtbar. Und das ist absolut normal und selbstverständlich, dass du die hast – da WO EIN LICHT IST, IST EIN SCHATTEN!

Da gibt’s nichts zu transformieren – transformieren, transformieren, transformieren – das höre ich so oft und ehrlich gesagt, hat es mich auch ganz schön ausgelaugt und traurig gemacht, mich dauernd mit meinen Schatten auseinanderzusetzen und krampfhaft nach Lösungen zu suchen, etwas zu transformieren. Die Erfahrung, die ich gemacht habe, ist folgende:
Einfach wahrnehmen (ins Bewusstsein bringen) und annehmen – ist wichtig und gleichzeitig völlig ausreichend. Wenn der Moment des Loslassens gekommen ist (wenn dir dieses Muster nicht mehr dienlich ist), dann wird es dir ebenfalls bewusstwerden und du wirst einfach ausatmen und loslassen. Bis dahin, bist du einfach HIER. 😊

🌑🌑🌑

KÖRPERLICH…
Bei allen Hautproblemen, reizempfindlicher, trockener, saturnischer Haut – besonders auch alternder Haut. Die Nachtkerze spendet Feuchtigkeit und enthält die wertvolle Gamma-Linolsäure, weshalb sie auch sehr gerne bei Neurodermitis eingesetzt wird. Neurodermitis gilt als entzündliches, nervöses Hautleiden – unabhängig von den Erkenntnissen zu den Wirkstoffen der Nachtkerze, die man gewinnen konnte – gilt für mich dieses nervöse, nicht zur Ruhe kommen eindeutig als Indikator, der für die Nachtkerze spricht. Die Nachtkerze bringt nicht nur zur Ruhe – bei einer Entzündung – ent-zündet sich etwas – die Nachtkerze vermag es, mit ihrer Mondqualität diesen Brand zu löschen.
Das Öl kann eingenommen werden, in den Salat beigemengt oder auch als Basis für Heilsalben verwendet werden, sogar Kompressen könnte man damit machen oder als Badezusatz, oder, oder, oder…
Weitere Beispiele für Beschwerden, bei denen dir die Nachtkerze Hilfe leisten kann sind:
Husten, Bronchitis und Asthma
Gelenksentzündungen
Arthritis
Entzündliche Darmerkrankungen
Cholesterinausgleichend
PMS – krampflösend (bei der Umwandlung der Gamma-Linolsäure im Körper entsteht ein Vorbote des Prostaglandin.)
Wechseljahrbeschwerden
Bluthochdruck
Hyperaktivität
Vergesslichkeit– bringt Licht ins Dunkle – du erinnerst dich!? 😊
Kater – löscht den Brand…

🌑🌑🌑

WAS ICH MICH FRAGE…
Diese Pflanze ist wie ein Leuchtturm – bringt IHR Licht in die Dunkelheit und wächst an Orten, die sonst kaum eine Pflanze freiwillig wählen würde. Dabei möchte man meinen, sie könnte selber nicht gedeihen.
Woher nimmt die Nachtkerze „das Futter“, um in diese unheimliche Kraft zu kommen – die nahrhafte Wurzel, diese Größe, diese wunderschönen Blüten, diese Ausdauer?
Warum hat sie sich nicht eine saftige Wiese ausgesucht?
Ist es die Verbindung über ihre Wurzel, die so tief in die Erde ragt – sie sich von der Oberfläche nicht beeindrucken lässt?
Ja, sie geht tief…

FRAGEN FÜR DICH…
Wie sieht es mit deinen Wurzeln aus?
Als du dich entschieden hast, hier auf die Erde zu kommen – bist du auf fruchtbaren Boden gestoßen? Wie sehr lässt du dich davon beeindrucken und führen?
Wenn du alles, was dich geformt hat loslässt, wer bist du dann?
Könnte die Nachtkerze eine gute Lehrerin sein für dich?

🌑🌑🌑

WANN IST DIE NACHTKERZE, DIE RICHTIGE PFLANZE FÜR DICH…
Kennst du die Lehre der Homöopathie? In der Homöopathie wird Gleiches mit Gleichem behandelt. Wenn dich z.B. eine Biene sticht, verwendet man Bienengift in homöopathischer Form um die Beschwerden zu lindern. Überhaupt bei allen Krankheiten wo etwas anschwillt und rot wird – an einen Bienenstich erinnert -verwendet man Apis.
So ist das auch hier zu verstehen. Kommst du nicht zur Ruhe? Tust du dir schwer loszulassen? Kratzt du an der Oberfläche oder gehst du tief? Siehst du dich im Charakter der Nachtkerze?
Dann ist sie die der richtige Pflanzenbegleiter, die richtige Arznei für dich!

🌑🌑🌑

Ich möchte anmerken, dass es bei Kräuteranwendungen etwas länger dauert, bis es zu einem Ergebnis kommt. Also nicht gleich nach der ersten Einnahme aufgeben, wenn nicht sofort die erwartete Besserung eintritt.
Zudem kann mein Pflanzenportrait keinen Arztbesuch ersetzen!

🌑🌑🌑

ANWENDUNGSMÖGLICHKEITEN…
Sensationell lecker & schön in der Küche! Da gibt es viele wundervolle Rezepte. Je nach Jahreszeit können alle Pflanzenteile zum Kochen verwendet werden.
Nachtkerzenöl (kann man auch selber machen)
Tee
Tinktur
Oxymel
Blütenessenz
Kapseln (aus der Apotheke)
Pflanzenmeditation
Homöopathische Globuli
Heilbad (Badesalz, getrocknetes Kraut oder Badeöl)
Kompressen
Räuchern
Und natürlich als Kräuterwirbel „Seelenfreund“

🌑🌑🌑

Viel Freude mit der Nachtkerze!

Alles Liebe
Bianca Rührlinger

PS: Wie immer freue ich mich natürlich sehr, wenn du DEINE Tipps zur Nachtkerze, Erfahrungen oder Lieblingsrezepte beim Beitrag postest und so mit uns allen teilst. Jetzt, wo du ein wenig von ihr erfahren hast – welche Impulse bekommst du zur Nachtkerze? Zu was inspiriert sie dich? Was siehst du in ihr? Fühlst du dich angesprochen?