GEWINNSPIEL: Unter allen, die diesen Beitrag liken, verlose ich je ein selbstgemachtes Handpeeling (Bilder anbei) und eine selbstgemachte Körpersahne (Bilder folgen mit dem Beitrag morgen). Das Gewinnspiel endet am 22.03.2017 um 19:00 Uhr. Ein Glücksengerl wird den Gewinner ziehen, ich werde denselben am darauffolgenden Tag auf Facebook bekannt geben.
Der Beitrag darf natürlich fleißig geteilt werden. 😉

************************************************************************

Zum Wochenende haben wir unseren Garten ganz schön aufgemöbelt. Die letzten Spuren des Winters wurden beseitigt. Thomas ist dabei der Mann für´s Grobe – ich die Frau für die Vorhänge, wenn ihr wisst was ich meine. Deko, Deko, Deko… 🙂 Das Ergebnis kann sich jedenfalls sehen lassen. Ganz zum Leidwesen meiner Hände, die bereits vom Winter ziemlich beansprucht waren und nun durch die Erdarbeiten den letzten Rest bekommen haben.
Anbei findet ihr das erste von zwei wunderbaren DIY-Rezepten, um eure Haut wieder auf Vordermann zu bringen. Erstens ein Handpeeling, im zweiten Schritt (Rezept folgt morgen) eine Körpersahne. Die Produkte machen trockene und rissige Haut wieder zart und geschmeidig und können (vorausgesetzt es bestehen keine Allergien) am ganzen Körper angewandt werden.

Dauer der Zubereitung:
5 Schritte in 5 Minuten

Zutaten:
• 1 Einmachglas
• Feinkristallzucker
• ½ Zitrone
• Distelöl (es kann jedes kaltgepresste Öl verwendet werden)
• ätherisches Öl nach Gefühl jedoch maximal 20 Tropfen/100ml beimengen; ich habe Ylang Ylang verwendet

Zubereitung
1. Glas zu ¾ mit Zucker befüllen
2. Mit Distelöl auffüllen
3. Die halbe Zitrone auspressen und beimengen
4. Ätherisches Öl hinzufügen
5. Umrühren (Falls nötig noch etwas Zucker beimengen)
FERTIG!

Zusatzinformationen
Ich habe das Peeling dieses Mal mit Distelöl probiert, weil es als besonders hautfreundlich gilt. Alternativen wären z.B. Mandelöl, Olivenöl oder Sonnenblumenöl (kaltgepresst). Persönlich bevorzuge ich Olivenöl, weil ich den Geruch sehr gerne mag, aber das ist natürlich Geschmackssache.
Das ätherische Öl „Ylang Ylang“ wirkt nährend für die Haut und ist auf mentaler Ebene der Inbegriff von Entspannung, Wellness und sogar Erotik. Doch wer denkt, dieses Öl wäre nur etwas für Frauen, der täuscht sich. Lt. Der Autorin Susanne Fischer-Rizzi kann Ylang Ylang bei Männern dabei helfen, ihre weibliche Seite mehr miteinzubeziehen und so Verständnis und Intuition zu wecken. Da Frage ich euch nun: „Was will man mehr von einem Peeling?“ 🙂

Alles Liebe,
Euer Kräuterwirbel

Gewinnspiel Disclaimer: https://tinyurl.com/z4qbtad